Veranstaltungen

Posts Categorized: Spielberichte 1. Mannschaft

Gerechte Punkteteilung

TBB II/H. – Oberbalbach/Unterbalbach II 1:1

Tore: 1:0 (28.) Ömer Yildirim, 1:1 (79.) David Sommerrock.

Die SG TBB II/Hochhausen erwischte den besseren Start, der durch etliche Torchancen belegt wurde. Unter anderem zwei Lattentreffer sorgten für ständige Alarmbereitschaft in der Defensive der Gäste, die der Tauberbischofsheimer Überlegenheit wenig entgegensetzten. Das absehbare 1:0 erzielte Ömer Yildirim mit einem gelungenen Distanzschuss. Bis zur Halbzeit fehlte das nötige Glück auf Seiten der Gastgeber, um die Führung noch zu erhöhen. Die Begegnung entwickelte sich nach der Pause zu einem zerfahrenen Kampf. Auch der Gastgeber geriet in Halbzeit zwei einige Male ins Wanken, als Oberbalbach/Unterbalbach in die Offensive überging. Tauberbischofsheim musste schließlich in der 79. Minute den Ausgleich durch David Sommerrock hinnehmen. Aufgrund der zweiten Halbzeit eine verdiente Punkteteilung.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 07.03.2016

Verdienter Heimsieg zum Jahresabschluss

Oberbalbach/Unterbalbach II – Wittighausen 2:0

Tore: 1:0 (83.) Patrick Heinke, 2:0 (87.) Enrico Wülk. – Rote Karte: für einen Gästespieler (89.).

Die Gastgeber waren zwar optisch überlegen, die besseren Torchance hatten jedoch die Gäste. Auch nach der Pause änderte sich daran nichts: Oberbalbach/Unterbalbach II mit mehr Ballbesitz, die Gäste dafür mit den besseren Kontermöglichkeiten. Erst in der zeitweise hektischen Schlussphase fielen dann die beiden für die Gastgeber sicherlich erlösenden Treffer.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 07.12.2015

Gut gespielt und trotzdem verloren

Oberbalbach/Unterbalbach II – SV Viktoria W. II 2:3

Tore: 1:0 (8.) Julian Bamberger, 1:1 (33.) Andreas Sachnjuk, 1:2 (64.) Ramazan Cirakoglu, 1:3 (78.) Okan Cirakoglu, 2:3 (83.) Christoph Neser.

 Die SV Viktoria trat wie gewohnt sehr zielsicher und spielbestimmend auf. Als der Gastgeber allerdings mit dem 1:0 (8.) für eine Überraschung sorgte, dauerte es eine Weile, bis der Gast die Angriffslust wiederfand. In der 33. Minute gelang der Landesliga-Reserve dann aber der Ausgleich. Der zweite Durchgang verlief anders, nun prägte die heimische Dominanz die Begegnung. Zahlreiche Chancen entstanden infolgedessen. Die Gäste waren zwar offensiv nahezu teilnahmslos, agierten in der Defensive jedoch souverän. Völlig überraschend fiel daher das 2:1 (64.) für die Gäste, die in der 78. Minute sogar auf 3:1 erhöhten. Dass der SG in der Schlussphase noch der Anschlusstreffer gelang, hatte nur noch sttaistischen Wert, da zahlreiche Chancen vergeben wurden. Die SV Viktoria dagegen triumphierte mit wenig Offensivaufwand durch Effektivität und Vorwärtsbewegung im rechten Moment.

Punkt erkämpft

Oberbalbach/Unterbalbach II – Windischb. 0:0

Tore: Fehlanzeige.

Der SV Windischbuch erwischte den besseren Start und bestimmte die Anfangsphase. Die Gastgeber, die nach 30 Minuten endgültig ihren Spielrhythmus aufnahmen, durften sich glücklich schätzen, dass ein Gegentreffer immer wieder abgewendet werden konnte. Im zweiten Durchgang standen sich zwei Teams auf Augenhöhe gegenüber. Zum einen drängte Windischbuch auf die Führung, Angriffe wurden aber von der Oberbalbacher/Unterbalbacher Abwehr zunichte gemacht. Auch die offensiven Bemühungen der Gastgeber waren letztlich vergeblich gegen die Windischbücher Hintermänner.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 16.11.2015

Unnötige Niederlage

TSV Wenkheim – Oberbalbach/Unterbalbach II 2:1

Tore: 1:0 (50.) Jens Bartholme, 1:1 (70.) Dimitri Wiens, 2:1 (84.) Pius Nkem.

Beide Teams neutralisierten sich weitgehend im Mittelfeld, so dass den Zuschauern keine sehenswerte Partie geboten wurde. Nach der Pause fasste sich Jens Bartholme ein herz und brachte die Gastgeber mit einer schönen Einzelaktion in Führung. Kurios war dann der Ausgleich, denn der fiel durch einen „Befreiungsschlag“ von der Mittellinie, als der TSV-Keeper vermutlich durch die tiefstehende Sonne geblendet war. Danach hatten die Gäste zwei klare Einschussmöglichkeiten zur Führung die aber nicht genutzt werden konnten. Am Ende siegten die Gastgeber dann doch noch durch den Treffer von Pius Nkem.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 09.11.2015

SG wie ausgewechselt

Oberbalbach/Unterbalbach II – Pülfringen 4:0

Tore: 1:0 (23.) Andreas Breuner, 2:0 (49.) Marcel Hahn, 3:0 (69.) Marcel Hahn, 4:0 (Handelfmeter, 75.) Christoph Neser.

Nach besinnlicher Eingewöhnungsphase ergriff die SG Oberbalbach/Unterbalbach II die Spielkontrolle. Zahlreiche Torchancen der SG waren die Konsequenz von schnellen und zielstrebigen Kombinationen der Gastgeber, die sich aus dieser Überlegenheit in Durchgang eins gewiss mehr erhofft hatten. Als die Teams nach der Pause wieder aufs Feld zurückkehrten, wirkte Pülfringen wie ausgewechselt. Direkt nach Wiederanpfiff überraschte der SV die Gegner mit einem Offensivschub, den die Ober-/Unterbalbacher allerdings schleunigst zu bändigen wussten, so dass der SVP wieder in die eigene Hälfte zurückgedrängt wurde, die SG das Spiel mit drei weiteren Toren verdient zum Ende brachte und drei Punkte einfährt.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 02.11.2015

Auswärts wieder nichts zu holen

Werbach – Oberbalbach/Unterbalbach II 4:1

Tore: 1:0 (13.) Marcel Hesse, 2:0 (61.) Mario Schlachter, 3:0 (78.) Michael Cosar, 3:1 (81.) Christoph Neser, 4:1 (86.) Marius Korkes.

Ein auch in der Höhe verdienter Heimsieg der TSV Werbach. Beide Mannschaften begannen das Spiel sehr offensiv und erspielten sich mehrere Chancen heraus, die beide Torhüter aber souverän parierten. In der 13. Minute wurde nach Eckball ein Schuss von Marcel Hesse leicht abgefälscht und führte zum glücklichen 1:0 für die Hausherren. Das war auch gleichzeitig das Halbzeitergebnis. Nach dem Seitenwechsel machte der Gast enormen Druck auf den Ausgleich, vergab aber seine vielen Chancen. Werbach verteidigte aber den Vorsprung in dieser Phase überlegen. Einen schönen Spielzug von Werbach schloss Mario Schlachter in der 61. Minute zur 2:0 Führung ab. Danach spielte nur noch Werbach und erhöhte das Ergebnis auf 4:1.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 26.10.2015

Oberbalbach/Unterbalbach II gibt 3:0-Vorsprung aus der Hand

Oberbalbach/Unterbalbach II – Kembach/Höhefeld 3:3

Tore: 1:0 (18.) Florian Neser, 2:0 (26.) Marcel Hahn, 3:0 (28.) Christoph Neser, 3:1 (59.) Manuel Mach, 3:2 (61.) Andreas Flegler, 3:3 (75.) Andreas Flegler.

Oberbalbach/Unterbalbach II startete voller Spielfreude und war bereits mit der ersten Annäherungen an das Kembacher Gehäuse in der 18. Spielminute durch Florian Neser erfolgreich. Die SG Kembach wurde zwar nicht eingeschnürt, doch zog oftmals in entscheidenden Spielsituationen den Kürzeren, so dass der Gastgeber bis zur Pause noch zwei weitere Treffer verbuchte. Der Gast kam wie ausgewechselt aus der Kabine. Auf einmal erwachte die Kembacher Offensivqualität. In der 59. Spielminute gelang Kembach der erste Torerfolg, dem zwei weitere Treffer in der 61. und 75. Minute folgten. Damit hatten die Gäste das schier Unmögliche noch möglich gemacht. Oberbalbach/Unterbalbach verlor aufgrund von mangelnder Konzentration im zweiten Durchgang zwei wichtige Punkte.

Völlig von der Rolle

Gissigheim – Oberbalbach/Unterbalbach II 4:0

Tore: 1:0 (14.) Timo Berberich, 2:0 (18.) Tobias Schreck, 3:0 (68.) Kevin Engert, 4:0 (80.) Fabian Sladek.

Von Beginn an sahen die Zuschauer ein überlegenes Spiel der Gissigheimer, weshalb der FC auch durch einen überlegten Schuss von Timo Berberich in Führung ging. Nach einem Eckball erzielte Tobias Schreck im Nachschuss das 2:0. Bis zur Pause änderte sich dann nichts mehr am Ergebnis, die Hausherren spielten weiter überlegen und hatten das Spiel im Griff. Nach der Pause war Oberbalbach kämpferisch engagierter, ohne jedoch davon zu profitieren. Mit zunehmender Spieldauer nutzte die Heimmannschaft den sich bietenden Raum und arbeitete sich weitere Torchancen heraus. In der logischen Folge fiel das 3:0 durch Kevin Engert und das 4:0 durch Fabian Sladek. Der Schiedsrichter hatte das Spiel jederzeit im Griff.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 12.10.2015

SG belohnt sich für ein gutes Spiel nicht

Oberbalbach/Unterbalbach II – Gerchsheim 1:1

Nach rund 30 Minuten verteilten Spiels erarbeitete sich die SG Oberbalbach/Unterbalbach II einige Vorteile, hatte aber Pech bei einem abgefälschten Schuss, der an der Latte landete. Der Führungstreffer (61.) war schließlich die logische Folge, da die Heimelf auch nach dem Seitenwechsel zunächst spielbestimmend war. Allerdings versäumte es die SG, das 2:0 nachzulegen. Möglichkeiten dazu gab es reichlich. Schließlich kam es, wie es kommen musste: Der TSV Gerchsheim glich sieben Minuten vor dem Spielende zum 1:1 aus. Zwar hatte die SG noch die Chance auf einen zweiten Treffer, doch die TSV-Abwehr wusste das zu verhindern. Trotz des besten Saisonspiel reichte es nur zu einem Punkt.

Tore: 1:0 (61.) Marcel Hahn, 1:1 (83.) Michael Knobloch.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 05.10.2015