Herzlich willkommen beim SV Oberbalbach.

28
11
2016

Schlachtfest beim SVO

Am Samstag, den 10.12.2016 findet das traditionelle Schlachtfest des SV Oberbalbach statt. Ab ca. 11.30 Uhr ist die Bevölkerung zum Kesselfleisch-Essen eingeladen. Am Abend ab 18.30 Uhr gibt es im Sportheim frische Bratwürste mit Kraut oder Schlachtplatte. Zu diesem gemütlichen Abend ist die Bevölkerung aus nah und fern recht herzlich eingeladen.

28
11
2016

SG verdient sich einen Punkt

Oberbalbach/Unterbalbach II – Dittwar/H. 0:0

Tore: Fehlanzeige.

In einer von beiden Mannschaft kampfbetont geführten Begegnung kam relativ wenig Spielfluss auf. Die Gäste hatten vor der Pause zwei gute Möglichkeiten, scheiterten aber unter anderem am gut parierenden Torhüter Sven Beck, der sich auch nach Seitenwechsel in bestechender Form zeigte und die SG Oberbalbach/Unterbalbach II so im Spiel hielt. Beinahe wäre die Heimelf in der Schlussphase noch zum Siegtreffer gekommen, die Chancen dazu waren da.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 28.11.2016

21
11
2016

SG erlegt sich selbst

SV Anadolu L. – Oberbalbach/Unterbalbach II 5:1

Tore: 1:0 (15.) Ömer Yildirim, 2:0 (42.) Abdullah Ali Dabood, 3:0 (44.) und 4:0 (47.) jeweils Ömer Yilderim , 5:0 (60.) Ahmad Kagiga, 5:1 (65.) Patrick Hainke.

Von Beginn an sahen die zahlreichen Zuschauer eine überlegene und effektiv spielende Heimmannschaft. Die von kapitalen Abwehrfehlern der Gäste bei den jeweiligen Toren profitierte. So kam die SG kaum zu Chancen. Der Sieg geht in dieser Höhe auch in Ordnung.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 21.11.2016

14
11
2016

SG gelingt Überraschung

Oberbalbach/Unterbalbach II – Türkgücü W. 2:1

Tore: 1:0 (16.) Patrick Horwarth, 1:1 (57.) Fabian Stoica, 2:1 (74.) Manuel Schmitt.

Die Gäste aus Wertheim waren ein unbequemer Gegner und machten der Heimelf einige Probleme. Als diese besser ins Spiel kam, gelang der Führungstreffer. Vor der Pause hatte erneut Horwarth das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte jedoch. Nach dem Ausgleich kam Oberbalbach/Unterbalbach II noch durch kämpferische Leistung zum verdienten Siegtreffer. Wobei man in der Nachspielzeit bei zwei Pfostentreffern der Gäste Glück hatte, sodass es beim verdienten Heimerfolg blieb.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 14.11.2016

7
11
2016

Nichts zu holen beim Tabellenführer

Kembach/H. – Oberbalbach./Unterbalbach II 3:0

Tore: 1:0 (28.) Marco Fitzenreuter, 2:0 (42.) Benedikt Ludwig, 3:0 (50.) Martin Hörner. – Besonderes Vorkommnis: Marco Fitzenreuter vergibt Foulelfmeter (62.).

Die SG Kembach/Höhefeld knüpfte nahtlos an der guten Leistung vom Sonntag zuvor (3:2-Sieg bei Türkgücü wertheim) an. Trotz tiefer Bodenverhältnisse war die Heimelf den Gästen technisch überlegen. Wobei die Gäste die erste Großchance zu verbuchen hatten. Diese Überlegenheit zahlte sich in der 28. Minute aus, als Marco Fitzenreuter eine Traumflanke von „Benni“ Ludwig in den Winkel einnickte. Es folgte eine starke Phase der Gastgeber. Einen Kopfball von Fitzenreuter klärte ein Gästeakteur gerade noch vor der Linie (37.). Nach Vorarbeit von Fitzenruetr traf Ludwig dann zum Pausenstand (42.). In der 50. Minute ging ein Freistoß von Martin Hörner an Freund und Feind vorbei zum 3:0

© Fränkische Nachrichten, Montag, 07.11.2016

24
10
2016

Kerwe des SV Oberbalbach

Am Samstag 05.11.2016 veranstaltet der SV Oberbalbach  die Kerwe. Bereits am Freitag, den 04.11.2016 wird die Kerwe traditionell um ca. 20:30 Uhr ausgegraben.Der Hammeltanz startet am Samstag um 17:00 Uhr am Dorfbrunnen, ehe es anschließend per Umzug in die Turnhalle geht. Im Anschluss findet bei freiem Eintritt der Kerwetanz mit Hermann Wild in der Turnhalle statt.

24
10
2016

Katastrophale Fehler der SG

Boxtal/M. – Oberbalbach/Unterbalbach II 4:1

 Tore: 1:0 (22.), 2:0 (42.), 3:0 (45.) und 4:0 (49.) alle Jan Theis, 4:1 (82., Handelfmeter) Marcel Stindl.
Einen lupenreinen Hattrick schaffte am Samstag Jan Theis, der sein Team mit insgesamt vier Toren zum Sieg schoss. Allerdings fielen die Tore unter kräftiger Mithilfe der Gäste. In einer fairen Begegnung waren die Gastgeber auf widrigen Platzverhältnissen klar überlegen. In der zweiten Hälfte nahm die SG Boxtal/Mondfeld das Tempo raus, wodurch die Partie zusehends abflachte. Am Ende siegte die Heimelf hoch verdient. Vielleicht tut das kommende Spielfreie Wochenende der SG gut, um die Köpfe frei zu bekommen.
© Fränkische Nachrichten, Montag, 24.10.2016
17
10
2016

Ideenlos und ohne Wille

Oberbalbach/Unterbalbach II – Uissig. II/G. 0:2

Tore: 0:1 (38.) und 0:2 (65.) beide Andre Göbel

In der ersten Hälfte bestimmt die Heimmannschaft das Spiel, jedoch versäumten sie es, die Möglichkeiten auch in Tore umzuwandeln. Nach der etwas überraschenden Führung der Gäste, kam Oberbalbach nicht mehr richtig ins Spiel. In der zweiten Hälfte erstickte Timo Martin jede Chance der Gastgeber im Keim, so dass Oberbalbach kaum noch Druck ausübte. Der Gast bestimmte die zweite Hälfte und siegte somit verdient. Fazit: Mit so einer Leistung wird es die nächsten Wochen schwer etwas zu erreichen.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 17.10.2016

10
10
2016

SG wird für gute Leistung nicht belohnt

Grünsfeld II – Oberbalbach/Unterbalbach II 2:1

Tore: 0:1 (50.) Dimitrie Wiens, 1:1 (56.) Michael Dörr, 2:1 (90.) Alexander Korsukov

Beide Mannschaften erspielten sich gute Chancen, es gelang jedoch keinem Team, diese bis zur Halbzeitpause zu nutzen. Nach dem Seitenwechsel gelang den Gästen durch einen Fernschuss die Führung, die jedoch postwendend per Kopf durch die Gastgeber egalisiert wurde. Grünsfeld spielte offensiv und entschied so kurz vor Abpfiff das Spiel für sich. Wobei die SG durch eine starke Leistung einen Punkt verdient gehabt hätte.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 10.10.2016

4
10
2016

Erneut unnötige Heimniederlage

Oberbalbach/Unterbalbach II – Untersch./K. II 1:2

Tore: 1:0 (53.) Adrian Knab, 1:1 (55.) Manuel Belz, 1:2 (57.) Andreas Kraus.

In einer mäßigen Partie in der es nur wenige Chancen gab, fiel die Entscheidung innerhalb von vier Minuten zu Beginn der zweiten Hälfte. Die Heimmannschaft ging in Führung, doch die Gäste antworteten mit einem Doppelschlag. Danach passierte nicht mehr viel. Langsam wird es eng für die SG.